Kontakt
Zahnarztpraxis Dres. Dippel
Dr. Klaus und Dr. Monika Dippel

Bergseestraße 11
79713 Bad Säckingen

Email
Jetzt Termin vereinbaren
Wir stehen Ihnen während unserer Sprechzeiten jederzeit gerne telefonisch unter der folgenden Nummer zur Verfügung:

(0049) 7761-936161

Sie können natürlich auch online einen Termin bei uns vereinbaren:

 

Termin vereinbaren
Grüezi!

Vorteile für Patienten aus der Schweiz.


mehr erfahren...
Arrow
Arrow
Slider

Zahnfüllungen in Bad Säckingen

Zahnfüllungen – Keramik oder Kunststoff

Lange wurde als Füllungsmaterial fast ausschließlich Amalgam verwendet. In den letzten Jahren geriet dieses Material vermehrt in die Schlagzeilen.

Zahnfüllung – Amalgam

  • Ist seit einiger Zeit nicht mehr das Füllungsmaterial der Wahl.
  • Wird aus Haftungsgründen seit einigen Jahren nicht mehr in Deutschland hergestellt.
  • Bei Schwangeren, Kindern, Nierenkranken und gegen Amalgambestandteile allergischen Personen sollen keine Amalgamfüllungen gelegt werden
  • Amalgam besteht etwa zur Hälfte aus Quecksilber. Beim Einbringen und Entfernen, aber auch beim Kauen wird Quecksilber in messbaren Mengen freigesetzt. Über die Bedeutung wird gestritten.
  • Entfernte Amalgamfüllungen werden aufwändig gesammelt (Amalgamabscheider) und nachweispflichtig als Sondermüll entsorgt.

Die Diskussion über eine eventuelle gesundheitsschädliche Wirkung der Amalgam-Zahnfüllungen wurde erhitzt und kontrovers geführt, viele Patienten fühlten sich verunsichert. Da es mittlerweile sichere, haltbare und ästhetisch anspruchsvollere Materialien gibt, verwenden wir in unserer Praxis kein Amalgam, sondern Composite oder Keramikfüllungen.

Composite

Composite bestehen aus einem Kunststoffgerüst, in das bis zu 80% keramische Füllkörper eingelagert sind. Der entsprechende Zahn wird mit einer speziellen Säure vorbehandelt, um eine bessere Haftung zu erzielen. Zusätzlich werden chemische Haftvermittler aufgetragen, die zu einer weiteren Verbesserung der Verbindung Zahn/Füllungsmaterial beitragen. Das Material wird in kleinen Portionen eingefüllt, der Zahnform angepasst und schichtweise mit Licht gehärtet. Während des gesamten Vorgangs darf der Zahn nicht mehr mit Speichel in Kontakt kommen. Da kleinste Fehler zu Qualitätsverlusten führen, ist eine sehr aufwändige Verarbeitung gefordert. Farbe und Form sind vom natürlichen Zahn kaum zu unterscheiden. Schon während einer Sitzung ist der entsprechende Zahn vollkommen wiederhergestellt. Diese Zahnfüllungen werden aufgrund der aufwändigen Technik anteilsweise von den deutschen gesetzlichen Krankenversicherungen bezuschusst.

Keramikfüllungen

Bei grossen Defekten geraten Füllungen aus Kunststoffen, die im Mund modelliert und ausgehärtet werden müssen, an ihre Grenzen.

Für solche Fällen empfehlen wir Keramikfüllungen. Dazu wird der vorbereitete Zahn mit einer Spezialkamera gescannt. Mittels einer Software wird die Füllung an einem virtuellen 3D-Modell des Zahnes modelliert und danach sofort hochpräzise aus einer zahnfarbenen Keramik herausgeschliffen. Bereits nach wenigen Minuten kann die Keramik in den Zahn eingeklebt werden. Ein zweiter Termin ist nicht erforderlich. Diese Technik führt zu hervorragenden Langzeitergebnissen. Marktführer ist das von uns verwendete Cerec-System.

Haben Sie Fragen?

Suchen Sie einen guten Zahnarzt?
Wie können wir Ihnen behilflich sein?

Terminvereinbarung schnell und unkompliziert

(0049) 7761-936161
Termine online vereinbaren